In diesem Bereich findest du alle vom Buchstabenbär rezensierten Bücher. Solltest du Bücher aus einem bestimmten Genre bevorzugen, dann schau dich in den jeweiligen Kategorien um. Oder du stöberst im unteren Bereich, wo du alle unterschiedlichen Rezensionen auf einen Blick findest.

Und solltest du dich fragen, welche Bücher vom Buchstabenbär besonders begierig verschlungen wurden, findest du seine Lieblingsbücher im Bereich

Alle Rezensionen

  • Blutbuch (Kim de L’Horizon)
    Kim wächst in einem kleinen Schweizer Vorort auf. Die Blutbuche im Garten der Heimat ist für das Kind, das schon früh entscheidet, seine Identität nicht durch binäre Ordnungssysteme definieren zu lassen, Orientierungspunkt und Mysterium zugleich. Genau wie Mutter und Großmutter, im Berndeutschen Meer und Großmeer, die Kim über die Jahre hinweg begleiten. Erwachsen geworden und …
  • Haha Heartbreak (Olivia Kuderewski)
    Was tut man, wenn der Mensch, der alles für einen gewesen ist, sich mit den Worten „Ich hasse dich, scheiß auf dein Leben“ aus dem eigenen Leben verabschiedet? Wenn man, wie mit dreizehn zuletzt, richtigen Liebeskummer durchleidet, schon zum Morgenkaffee die Tränen fließen und man am liebsten dauerbetrunken wäre? Eine solche Situation erlebt die namenlose …
  • Ein simpler Eingriff (Yael Inokai)
    Meret ist Mitte zwanzig und arbeitet als Krankenschwester in der neurochirurgischen Station eines Krankenhauses. Sie mag ihren Job und die Verantwortung, die sie trägt. Bei dem neuartigen Eingriff, der immer populärer wird und der den Patienten, vor allem sind es Patientinnen, ein neues, besseres Leben verspricht, ist es Merets Aufgabe, während der am offenen Gehirn …
  • Die Jahre des Maulwurfs (Kerstin Brune)
    Die namenlose Erzählerin kehrt anlässlich einer Feier in ihr Heimatdorf zurück, dreißig Jahre nachdem ihre beste Freundin Tanja spurlos von hier verschwand. Alles, was ihr von Tanja geblieben ist, ist deren Maulwurf Herr Klotho. Die Mädchen haben sich damals ein Versprechen gegeben, doch wird Tanja es einhalten und so viele Jahre später am verabredeten Treffpunkt …
  • Diese eine Entscheidung (Karine Tuil)
    Alma Revel arbeitet als Untersuchungsrichterin für die Pariser Justiz. Sie ist spezialisiert auf die Bekämpfung von Terrorismus: Unfassbare Gewalttaten, trauernde Angehörige und Morddrohungen sind selbstverständlicher Teil ihres Arbeitsalltags. Trotz ihrer Erfahrung, stellt jeder Fall Alma aufs Neue auf die Probe. So ist es auch, als sie über die Freilassung oder Freisetzung eines Syrienrückkehrers entscheiden soll, …
  • Verbrenn all meine Briefe (Alex Schulman)
    Alex Schulman ertappt sich immer wieder bei unkontrollierbaren Wutausbrüchen. Der Streit mit seiner Frau eskaliert zunehmend, seine Kinder scheinen Angst vor ihm zu haben. Ein Gefühl sagt ihm, dass der Grund für die Wut in seiner Vergangenheit liegen muss, dass ihr eine Geschichte innewohnt, die über das Verhältnis zur Mutter bis zu den Großeltern hinausreicht. …
  • Die Kriegerin (Helene Bukowski)
    Schon als Kind leidet Lisbeth an Neurodermitis, kratzt sich immer wieder die Haut auf und fühlt sich in ihrem Körper grenzenlos verletzlich. Als ihr Vater stirbt, entschließt sie sich dagegen dessen Gärtnerei zu übernehmen, sondern wird stattdessen Mitglied der Bundeswehr. In ihrer Grundausbildung lernt sie eine junge Frau kennen, die aufgrund ihrer unbezwingbaren Aura von …
  • Candy Haus (Jennifer Egan)
    Mit dem fulminanten Forschungserfolg der Wissenschaftlerin Miranda Kline gelangt eine Idee in die Welt, die bald schon von den großen Kommunikations- und Social Media Unternehmen aufgegriffen und aufgekauft wird: Das Speichern der eigenen Erinnerungen und Wahrnehmungen auf eine gesonderte Festplatte. Der Unternehmer Bix Bouton entwickelt das Konzept schließlich weiter, sein bald millionenschweres Start Up macht …
  • Auf See (Theresia Enzensberger)
    Yada ist siebzehn Jahre alt und hat den Großteil ihres Lebens auf der Seestatt VINETA verbracht. Die Sonderwirtschaftszone, die ihr Vater vor der deutschen Ostseeküste als autonome Insel konstruieren wollte, um sich und andere Interessierte vor den Katastrophen der aktuellen Zeit abzuschirmen, hat über die Jahre ihren Hightechglanz verloren. Was als utopische Vision gedacht war, …
  • Der Stoff, aus dem die Tränen sind (Alexandra Kleeman)
    Patrick ist überglücklich, als er erfährt, dass eines seiner Bücher in Hollywood verfilmt werden soll. Bisher war er als Schriftsteller mäßig erfolgreich, umso größer erscheint ihm die jetzige Chance, seine Frau Alison und die gemeinsame Tochter einmal richtig beeindrucken zu können. Um hautnah dabei zu sein, lässt Patrick sich als Produktionsassistent einstellen und reist nach …
  • Die Optimistinnen (Gün Tank)
    Nour stammt aus der Türkei, doch macht sich im Alter von 22 Jahren nach Deutschland auf, von wo aus sie die Familie in der Heimat finanziell unterstützen kann. Es ist das Jahr 1972, während Nour Minis trägt sind es die oberpfälzischen Frauen im Dorf, die man nicht ohne Kopftuch sieht. Als Gastarbeiterin ist die Nour …
  • Die leise Last der Dinge (Ruth Ozeki)
    Benny ist zwölf Jahre alt als sein Vater Kenji von einem Lastwagen überfahren wird und stirbt. Benny und seine Mutter, die zart besaitete Annabelle, sind nicht nur am Boden zerstört, sondern auch heillos überfordert mit dem Verlust. Ein Jahr nach dem Unfall beginnt Benny Stimmen zu hören, die Stimmen der unbelebten Gegenstände um ihn herum: …
  • Die andere Seite des Tages (Emeli Bergman)
    Anna ist noch jung, als sie ihre dänische Heimat verlässt, um in Paris als Au-Pair Mädchen anzufangen. Der Tod ihres Bruders ist noch nicht lange her, das Verhältnis zu ihren Eltern seitdem angeknackst. In ihrer ersten Familie sind die Söhne bereits erwachsen, Anna vor allem für den Haushalt zuständig. Als beide Männer das Zuhause verlassen, …
  • Schlangen im Garten (Stefanie vor Schulte)
    Johanne Mohn ist gestorben und hat ihren Mann Adam und die drei Kinder Steve, Linne und Micha zurück gelassen. Für die Mohns ist die Welt stehen geblieben, der Verlust so schwer, dass sie nicht wissen, wie sie weitermachen sollen. Adam hat seinen Job gekündigt, Steve ist vom Studium nach Hause gekommen und Linne und Micha …
  • Nachmittage (Ferdinand von Schirach)
    Ferdinand von Schirach gehört zu den deutschen Autor*innen, die auch international erfolgreich sind. Viel Zeit verbringt er auf Reisen, er besucht Pressetermine und Verlagshäuser, gibt Interviews und begegnet in der Fremde oftmals Menschen, die ihm in Hotelbars und zwischen Tür und Angel ihre einzigartigen Geschichten erzählen. Ein Uhrenfabrikant, der nicht mit der Zeit gehen will …
  • Der Mond über Jerusalem (Dori Pinto)
    Es ist der 16. Juli 1969 und drei Astronauten stehen kurz davor in die Geschichtsbücher einzugehen. Ein Tag wie keiner zuvor, und doch gehen fünf Menschen in den Straßen Jerusalems ihrem gewöhnlichen Alltag nach. Charlie ist sieben Jahre alt und hat seinen Vater im Nahostkonflikt verloren. Der Umgang mit seiner depressiven Mutter überfordert Charlie zunehmend. …
  • Papyrus (Irene Vallejo)
    Im Jahr 331 v. Chr. gründete Alexander der Große an der Mittelmeerküste des heutigen Ägyptens die Stadt Alexandria, die unter Ptolemaios II. über die Jahrhunderte zu einer Metropole der hellenistischen Welt wurde. Ihr Zentrum: Die Bibliothek, die gigantisch gewesen sein soll und in der Alexander alle existierenden Bücher der Welt versammeln wollte. Doch woher kommt …
  • Der Aufstieg (Amy McCulloch)
    Cecily ist begeistert, als sie die Möglichkeit bekommt den Star Bergsteiger Charles McVeigh bei einer seiner Touren zu begleiten. Schafft sie es, gemeinsam mit Charles und seinem Team den Gipfel des Manaslu, dem achthöchsten Berg der Erde, zu erklimmen, winkt der Journalistin das Interview, das ihre Karriere endlich ins Rollen bringen könnte. Doch für Cecily, …
  • I kissed Shara Wheeler (Casey McQuiston)
    Chloe Green befindet sich im letzten Schuljahr und kann es kaum abwarten dem Alltag im erzkonservativen False Beach zu entfliehen. Hier, wo die Mädchen ihre Kreuzketten zur Schau tragen und die Highschool mit eiserner Hand geführt wird, gilt Chloe, die bisexuell ist und selbst zwei Moms hat, noch immer als sonderbar. Dann aber geschieht etwas, …
  • Dieser Beitrag wurde entfernt (Hanna Bervoets)
    Kayleigh hat, auch aufgrund des guten Gehalts, einen Job in der Firma HEXA angenommen. Hier ist sie, gemeinsam mit einer Gruppe anderer Angestellte für das Löschen kritischer Beiträge im Internet und den Sozialen Medien zuständig. Postet jemand entsprechende Inhalte ist es ihre Aufgabe anhand teils absurder Richtlinien zu entscheiden, ob der Post akzeptabel ist oder …
  • Nach einer wahren Geschichte (Delphine de Vigan)
    Delphine hat gerade ein neues Buch veröffentlicht und ist von der Resonanz überwältigt, als sie die attraktive und interessante L. auf einer Feier kennenlernt. L. arbeitet als Ghostwriterin und wird für Delphine, die sich von der eleganten Frau sofort angezogen fühlt, rasch zu einer Freundin und engen Bezugsperson. Im Vertrauen berichtet Delphine L. von ihrer …
  • Die Wagemutige (Caroline Bernard)
    Lisa Fittko ist vierundzwanzig Jahre alt, als die Nationalsozialisten an die Macht kommen. Nicht nur ist die Österreicherin Jüdin, auch ist sie durch ihren Vater, den Eigentümer einer linksorientieren Kulturzeitung, von Anfang an gegen den Faschismus und schließt sich bereits 1934 dem Widerstand gegen Hitler an. Nach mehreren Jahren, in denen Lisa mit Flugblättern und …
  • Abgrund (Pilar Quintana)
    Claudia wächst in der dschungelartigen Wohnung ihrer Eltern auf. Als ihre Mutter, die ebenfalls den Namen Claudia trägt, sich in den neuen Mann ihrer Schwägerin verliebt und mit diesem eine Affäre beginnt, verwandelt sich Claudias Welt langsam in einen immer tieferen Abgrund. Nachdem das Techtelmechtel auffliegt, trennen sich die Eltern nicht, doch der Vater versinkt …
  • Abendrot (Lucy Foley)
    Jess hat ihren Job verloren und sucht nun notgedrungen Unterschlupf bei ihrem Bruder Ben. Die Geschwister, die früh ihre Familie verloren, wuchsen in verschiedenen Pflegefamilien auf und entwickelten sich in Zuge dessen zu zwei ganz unterschiedlichen Menschen. Was für ein Leben sich Ben mittlerweile leistet, wird Jess jedoch erst klar, als sie vor dem eleganten …
  • Nichtmuttersein (Nadine Pungs)
    Nadine Pungs hat sich dazu entschieden, keine Kinder zu bekommen und glaubt damit den richtigen Weg für sich gefunden zu haben. Sie fühlt sich frei, vollständig und ist glücklicher allein. Trotzdem hören die Fragen und Vorwürfe von außen nicht auf: Willst du wirklich auf die wahre Liebe zu einem Kind verzichten? Magst du der Gesellschaft …
  • Triskele (Miku Sophie Kühmel)
    Mercedes ist 48 Jahre alt, Mira 32 und Matea gerade 16. Sie sind Schwestern, haben alle dieselbe Mutter: Simone, genannt Mone. Doch Mone ist nicht mehr, nach jahrelangem Ringen mit der Unlust auf das Leben, hat sich die dreifache Mutter umgebracht. In Mones Wohnung, in der sie bis zuletzt mit Matea und der Katze Muriel …
  • Freundin bleibst du immer (Tomi Obaro)
    Die drei jungen Frauen Enitan, Funmi und Zainab lernen sich Anfang der 1980er Jahre im nigerianischen Zaria kennen, wo sie gemeinsam die Universität besuchen und das Wohnheim bewohnen. Obwohl die drei Studentinnen unterschiedlicher nicht sein könnten entsteht zwischen ihnen bald eine enge Verbindung. Doch die Wege der Freundinnen trennen sich nach einer Weile. Eine von …
  • Herr Gröttrup setzt sich hin (Sharon Dodua Otoo)
    Weil Frau Gröttrup in letzter Zeit immer mal wieder unaufmerksam ihre Aufgaben erledigt, hat Herr Gröttrup, 78 Jahre alt und Rentner vorsichtshalber acht Minuten in seinen Tagesplan einkalkuliert um das Tuen seiner Frau zu begutachten. Just heute kommt es zu einem seltsamen Vorfall: Das Ei, das Frau Gröttrup ihrem Mann wie jeden Tag 7½ Minuten …
  • Die Schwestern vom See (Lilli Beck)
    Iris‘ Familie besitzt das Hotel König und die dazu gehörige Konditorei mit Café schon seit der Eröffnung durch Opa Max. Hier, in Auerbach am Bodensee genießen die Reisenden gerne ihren Urlaub und ein gutes Stück Torte. Iris lebt mittlerweile mit ihrem Mann Christian in Köln, eine Beziehung, die sich nach drei Jahren Ehe als nicht …
  • Die karierten Mädchen (Alexa Henning von Lange)
    Mit ihren über neunzig Jahren hält die blinde Klara ihre Lebensgeschichte und all das, was sie nicht aussprechen kann, für ihre Familie auf Tonbändern fest. Oranienburg, 1929: Die junge Lehrerin Klara ist froh eine Stelle in einem Kinderheim erhalten zu haben und übernimmt dort schnell viel Verantwortung. Als die einjährige Tolla im Waisenhaus abgegeben wird, …
  • Schlaft, Kinder, schlaft (Anders Roslund)
    Drei Jahre ist es her, dass zwei vierjährige Mädchen aus den Straßen Stockholms verschwanden, nun tragen die beiden Familie ihre Töchter zu Grabe. Doch nur symbolisch: Die Särge sind leer, die Leichen von Linnea und Alva wurden noch immer nicht gefunden. Als Polizeikommissar Ewert Grens die Bekanntschaft von Alvas Mutter macht, entzündet diese in ihm …
  • Die Schwalben von Montecassino (Helena Janeczek)
    1415 Jahre lang lag die Abtei Montecassino oberhalb der italienischen Ortschaft Cassino, bis sie im Jahr 1944 zum Angelpunkt einer der blutigsten und langwierigsten Schlachten des zweiten Weltkriegs und schließlich zerstört wurde. Teile Italiens waren im Frühjahr 1944 von den Deutschen besetzt, deren Verteidigungsgrenze, die Gustav Linie genannt, auch durch Monte Cassino verlief. Von Januar …
  • Nebelschimmer (Anya Omah)
    Als Calla mit siebzehn an ihrer neuen Schule das erste Mal auf Jasper traf, entwickelte sich zwischen den beiden Jugendlichen schnell eine tiefe Verbindung. Vier Jahre lang waren sie im Freundkreis als das Traumpaar bekannt, Calla und Jasper, Jasper und Calla. Doch mit 21 entscheidet sich Calla dazu, allein in die USA zu gehen, um …
  • Tokyo ever after (Emiko Jean)
    Izumi führt ein ganz normales Leben. Mit ihren achtzehn Jahren steht sie kurz vor dem High School Abschluss und genießt die Zeit mit ihren Freundinnen Noomi, Asani und Glory, mit denen sie die Asian Girl Gang bildet. Dann aber entdeckt sie in einem alten Buch ihrer Mutter einen Hinweis auf ihren unbekannten Vater und findet …
  • Die Familie (Naomi Krupitsky)
    Antonia und Sofia werden in den 1920er Jahren in Brooklyn geboren. Ihre Familien sind italienisch, die beiden Väter Carlo und Joey arbeiten Seite an Seite für den „Onkel“, Tommy Fianzo und sind damit Teil der Familie. Was ihre Väter damit meinen, dass sie Menschen helfen, verstehen Sofia und Antonia zunächst nicht. Erst mit der Zeit …
  • Kummer aller Art (Mariana Leky)
    In Mariana Lekys neuem Werk Kummer aller Art versammelt diese insgesamt 39 kurze Texte, die zuvor in Form einer Kolumne in der Zeitschrift Psychologie heute erschienen. In den Texten geht es um die kleinen und großen Abenteuer des Lebens. Darum mit der Nachbarin Tipps gegen Schlaflosigkeit auszutauschen, um Mariana Lekys ersten Patienten, den sie anstelle …
  • Die Ewigkeit ist ein guter Ort (Tamar Noort)
    Elke ist Ende zwanzig, hat kürzlich ihr Theologiestudium abgeschlossen und arbeitet ehrenamtlich im evangelischen Albertusstift in Köln. Gerade als ihr Chef sie für eine bezahlte Stelle empfehlen möchte, erleidet Elke eine „Gottesdemenz“. Aus unerklärlichen Gründen entfallen ihr sämtliche Gebete, kein biblisches Wort kommt ihr mehr über die Lippen und selbst das Vater Unser ist wie …
  • Meine Schwester, die Serienmörderin (Oyinkan Braithwaite)
    Für Korede ist es keine Überraschung, als sie den verzweifelten Anruf von ihrer jüngeren Schwester Ayoola erhält. Fast schon routiniert packt sie ihre Putzausrüstung zusammen und macht sich auf den Weg zur Wohnung von Femi, Ayoolas neuem Freund. Während Ayoola beteuert, in Selbstverteidigung gehandelt zu haben, hilft Korede ihr dabei Femis Leiche im Fluss zu …
  • Liebe ist gewaltig (Claudia Schumacher)
    Juli ist das jüngste von vier Geschwistern und wächst in der Kleinstadtvilla ihrer Eltern, ein Anwaltspaar, auf. Nach außen hin gibt sich Julis Familie vorzeigemäßig: Erfolgreiche, intelligente Kinder, eine adrette Mutter, die alles im Griff hat, Geld, Prestige und Freundlichkeit. Hinter der Fassade aber herrscht Julis Vater mit eiskalter Hand, drillt Kinder und Frau, erniedrigt …
  • So forsch, so furchtlos (Andrea Abreu)
    Die namenlose Erzählerin ist zehn Jahre alt und lebt mit ihrer Familie im Norden Teneriffas, zwischen den Vulkanen, weit ab vom Schuss und den Touristen. Ihre beste Freundin ist die furchtlose, freche Isora, die bei Oma und Tante aufwächst, weil ihre Mutter bereits gestorben ist. Es ist Sommer und die Ferien getränkt von Langeweile. Die …
  • Du schenkst mir die Welt (Paige Toon)
    Angie ist siebenundzwanzig Jahre alt und hat ihr gesamtes Leben im australischen Wüstenort Coober Pedy verbracht. Hier ist sie bei ihren Großeltern aufgewachsen, ihre Mutter starb bei der Geburt, während die Identität ihres Vaters ein Geheimnis blieb. Doch jetzt ist nach dem Großvater auch Angies demente Nan gestorben und Angie mit einem Mal frei zu …
  • Was auf das Ende folgt (Chris Whitaker)
    In Tall Oaks, einer idyllischen kalifornischen Kleinstadt, ist die Welt noch in Ordnung. Hier kennt und hilft man sich gegenseitig, niemand verschließt je seine Tür. Bis zu jenem Tag, als der dreijährige Henry Monroe aus seinem Kinderzimmer entführt wird und in Tall Oaks nichts mehr so ist, wie es einmal war. Jess Monroe, die seit …
  • Fräulein Steiff (Maren Gottschalk)
    Margarete Steiff wird im Jahr 1847 in Giengen an der Brenz geboren. Als Kleinkind erkrankt sie an Kinderlähmung, was zur Folge hat, dass sie nicht mehr laufen und den rechten Arm nur eingeschränkt bewegen kann. Während Margaretes Krankheit besonders für ihre Mutter Maria zur Dauersorge wird, arrangiert sich Margarete mit ihrer wissbegierigen und aufgeweckten Art …
  • One, Two, Three, Four (Craig Brown)
    1957 begegneten sich Paul McCartney und John Lennon das erste Mal auf einem Pfarrfest, bei dem John mit seiner Band, den Quarrymen, auftrat. Die Geburtsstunde des erfolgreichsten Komponistenduos aller Zeiten. Wenig später stieß George Harrison dazu. Unter dem Management von Brian Epstein bekamen die Beatles die Möglichkeit auf einen Vertrag bei Parlophone und tauschten 1962 …
  • Schönes Mädchen (Claire Douglas)
    Una ist Anfang zwanzig und hat erst kürzlich ihre Mutter verloren. Nachdem sie sich von ihrem Freund Vince getrennt hat, ist sie auf sich gestellt. Nur ihre beste Freundin und Mitbewohnerin Courtney ist noch für sie da. Umso glücklicher ist Una, als sie die Stelle als Gesellschafterin im Herrenhaus der McKenzies ergattert. Hier soll sie …
  • Der Mann, der vom Himmel fiel (Walter Tevis)
    Thomas Jerome Newton ist kein Mensch. Er stammt auch nicht vom Planeten Erde, sondern von einem Stern namens Anthea. Weil sein Volk nach mehreren verheerenden Kriegen am Rande seiner Existenz steht, reist er mit einer Ein-Mann-Rakete zur Erde, um von Kentucky aus eine Rettungsaktion für seine Heimat in die Wege zu leiten. Mit den unechten …
  • PRIDE! (Linus Giese)
    Kürzliche Ereignisse wie das tödliche Attentat auf Besucher einer Schwulenbar in Oslo zeigen auf brutale Art und Weise, dass Angehörige der LGBTIQ+ Gemeinde rund um die Welt nach wie vor mit Anfeindungen, Ungerechtigkeit und Verfolgung zu kämpfen haben. Seit den 1940er Jahren gab es erste „homophile“ Organisationen, die der strafrechtlichen Verfolgung trotzten und formierten um …
  • Becks letzter Sommer (Benedict Wells)
    Robert Beck ist siebenunddreißig Jahre alt und arbeitet als Lehrer für Musik und Deutsch an einem Gymnasium. Eigentlich wollte er Musiker werden, epische Songs schreiben und mit seiner Band um die Welt reisen, doch daraus wurde nichts. Jetzt steht seine Gitarre in der Ecke und sein Lehrerdasein nervt Beck genauso sehr, wie sein (nicht existentes) …
  • Let’s get lost (Finn Beales)
    Bei Let’s get lost handelt es sich um ein umfangreiches Fotobuch, das insgesamt 21 Fotografen und Fotografinnen vereint, deren Fotos an dreißig Orten rund um den Globus entstanden sind. Die Bilder nehmen den Betrachter mit nach Ruanda, wo der imposante Vulkan Nationalpark nicht nur das Virunga Massiv, eine Vulkankette, sondern auch zahlreiche Berggorillas beheimatet. Oder …
  • Der Flussregenpfeifer (Tobias Friedrich)
    Der 1907 geborene Oskar Speck wird im Zuge der Weltwirtschaftskrise 1928 arbeitslos und kann sich, genau wie sein bester Freund Karol, finanziell nur noch mühsam über Wasser halten. Als er von den aussichtsreichen Arbeitsplätzen in den Kupferminen von Zyperns hört, beschließt Oskar, mit seinem Faltboot, genannt Sonnenschein, bis zu der verheißungsvollen Mittelmeerinsel zu fahren. Von …
  • Frida Kahlo und die Farben des Lebens (Caroline Bernard)
    Frida Kahlo wird im Jahr 1907 geboren und wächst mit ihren Eltern und an der Seite von drei Schwestern und zwei Halbschwestern auf. Weil sie als Kind an Kinderlähmung erkrankt, hat sie zeitlebens mit einem schwächeren Bein zu kämpfen. Hinzu kommt eine schwere Verletzung, die sich die damals 18 Jahre alte Frida 1925 bei einem …
  • Kalt Herz (Henri Faber)
    Clara Lipmann hält an einer Autobahnraststätte, um die Toilette aufzusuchen. Acht Minuten ist sie weg, acht Minuten, während der ihre fünfjährige Tochter Marie vom Rücksitz des Wagens verschwindet. Ein halbes Jahr lang sucht die Polizei erfolglos nach dem Mädchen und fahndet nach der Kinderfrau der Lipmanns, die verdächtigt wird Marie entführt zu haben. Währenddessen droht …
  • Nachtbeeren (Elina Penner)
    Nellis Familie stammt aus Russland. Als kleines Mädchen kommt sie Anfang der 90er Jahre als Russlanddeutsche nach Minden. Ihre Familie gehört den Mennoniten an, einer evangelischen Freikirche, die ihre Ursprünge in der Täuferbewegung hat. Für Nelli rüttelt der Umzug nach Deutschland an allen Ecken ihrer jungen Identität. Während ihre vier älteren Brüder ihr Aufwachsen noch …
  • Der Papierpalast (Miranda Cowley Heller)
    Seit Jahren gehört das Ferienhaus in Cape Cod zum Leben der Bishops, als Kind verbrachte Eleanor ihre Sommer hier mit ihrer Schwester Anna und dem zwei Jahre jüngeren Nachbarn und Freund Jonas, heute hat Eleanor mit ihrem Mann Peter selbst drei Kinder und reist mit diesen und ihrer Mutter jährlich über die warmen Monate an. …
  • Damals, am Meer (Marco Balzano)
    Nicola wurde in Mailand geboren, hier ist sein Zuhause, hier hat er Schule und Universität besucht. Sein Vater Riccardo und sein Großvater Leonardo hingegen stammen aus Barletta, einer Hafenstadt im südöstlich gelegenen Apulien. Für Leonardo ist Barletta seine Heimat, für Riccardo der Ort seiner Kindheit und Jugend. Auch nach dem Umzug nach Mailand behielt die …
  • Kein Teil der Welt (Stefanie de Velasco)
    Bis vor kurzem lebte Esther mit ihren Eltern im Rheinland, wo sie Teil einer größeren Gemeinde von Jehovas Zeugen waren. Dann aber wurde sie aus ihrem bisherigen Leben herausgerissen. Die Eltern, die als Sonderpioniere der Wachtturmgesellschaft tätig sind, wollen jetzt, wo die Grenzen offen sind, im ostdeutschen Heimatort des Vaters eine eigene Gemeinde aufbauen und …
  • Der Tod des Vivek Oji (Akwaeke Emezi)
    Kavita liebt ihren Sohn Vivek über alles. Doch der scheint mit zunehmendem Alter immer weniger in das Nigeria der 1990er Jahre hineinzupassen. Schon als Kind hat er seltsame Aussetzer, die sein Umfeld ratlos zurücklassen und zieht sich als junger Erwachsener immer stärker in sich zurück, wird mager, lässt sich das Haar wachsen, spricht kaum mehr …
  • Frauen schulden dir gar nichts (Florence Given)
    Wenn wir Feminismus leben wollen, wieso fallen uns manche Aspekte davon so schwer? Wieso betrachten wir andere Frauen oft missgünstig oder wertend? Wieso heben wir einzelne Menschen stattdessen auf unangemessene Podeste und was ist eigentlich der „männliche Blick“? Wie können wir lernen mit uns selbst zufrieden zu sein und unsere Zeit nicht an Menschen zu …
  • Im Schatten der Wende (Frank Goldammer)
    Dresden, 1989: Tobias Falck, einigermaßen parteitreu und hochmotiviert, hat gerade seine Polizeiausbildung beendet, als die Fassade der DDR unaufhaltsam zu bröckeln beginnt. Als die Mauer schließlich fällt, bringt das nicht nur das Leben zahlreicher Menschen, sondern auch die Polizeiarbeit gehörig durcheinander. Tobias tritt seine erste offizielle Stelle im Kriminaldauerdienst bei der Polizei Dresden an, wo …
  • Der Tausch (Julie Clark)
    Als junges Mädchen erlebt Meg Williams wie eine Klassenkameradin nach einem Missbrauchsfall ohne ein Wort die Schule verlässt, während für den involvierten Lehrer kaum Konsequenzen folgen. Wenig später werden sie und ihre Mutter selbst zu Opfern, als der neue Freund der Mutter, dieser und Meg durch einen hinterhältigen Betrug ihr geliebtes Heim, das Haus am …
  • Wer wir sind (Lena Gorelik)
    Lena ist elf Jahre alt als sie im Jahr 1992 zusammen mit ihren Eltern, ihrem großen Bruder und der Großmutter ihre Heimatstadt St. Petersburg verlässt, um nach Deutschland zu gehen. Beim Abschied lässt sie nicht nur ihre Hündin Asta, sondern auch alles zurück, was sie mit ihrem Großvater verbunden hat. Im deutschen Ludwigsburg lebt die …
  • Gespenster (Dolly Alderton)
    Nina George Dean ist gerade zweiunddreißig Jahre alt geworden. Sie hat ihren Lehrerinnenjob an den Nagel gehängt und arbeitet als Foodblog- und Kochbuchautorin, wodurch sie sich endlich auch ihre erste eigene Wohnung in London leisten kann. Doch das neue Lebensjahr beginnt seltsam: Ninas Ex-Freund Joe offenbart ihr, dass er und seine neue Freundin heiraten werden, …
  • 23 Uhr 02 (Adeline Dieudonné)
    Um 23 Uhr 12 an einer Autobahnraststätte. Hier treffen, wenn man die Leiche im Kofferraum weglässt und das Pferd mitzählt, desnachts zwölf Reisende aufeinander. Zwölf unterschiedliche Menschen, die ihre jeweils eigene Geschichte bei sich tragen, Vergangenheiten, die angefüllt sind mit Glücks, Angst und Tragik. Julie, die in eine skurrile Gynäkologenfamilie eingeheiratet hat und gerade mit …
  • Es ist ein Mädchen (Camille Laurens)
    Laurence wird um das Jahr 1960 im französischen Rouen geboren. Sie ist nicht nur „ein Mädchen“, sondern dazu auch noch „noch ein Mädchen“, die große Schwester gibt es nämlich schon. Wird der Vater, der sich nichts sehnlicher wünscht als einen Sohn, gefragt, ob er Kinder habe, antwortet er: „Nein, ich habe zwei Mädchen“. Laurence wächst …
  • Im Wasser sind wir schwerelos (Tomasz Jedrowski)
    Polen, 1980: Schon seit er klein ist, hat Ludwik das Gefühl anders zu sein als die anderen Kinder. Ludwik mag Jungs, später schließlich Männer, und begehrt diese mehr als die Frauen um ihn herum. Als er nach dem Examen an einer Studienfahrt teilnimmt, lernt er Janusz kennen. Die Anziehung zwischen den beiden jungen Männern ist …
  • Die sieben Männer der Evelyn Hugo (Taylor Jenkins Reid)
    Die Journalistin Monique Grant kann es kaum glauben, als sie von Evelyn Hugo ausgewählt wird, deren Biographie zu schreiben. Für die junge Frau ist der überraschende Auftrag eine Riesenchance. Evelyn Hugo, eine der erfolgreichsten und glamourösesten Hollywoodstars der 50er bis 90er Jahre, spricht nämlich schon seit Jahren nicht mehr mit der Presse. So ragen sich …
  • Nie, Nie, Nie (Linn Stromsborg)
    Die Erzählerin in Strømsborgs Roman bleibt namenlos. Sie ist fünfunddreißig Jahre alt und seit acht Jahren mit Philip zusammen, mit dem sie sich eine Wohnung teilt. Seit sie sich erinnern kann, waren Kinder für sie kein Thema. Sie will keine eigenen haben, nicht jetzt und sehr wahrscheinlich auch nicht morgen. Für Philip war das immer …
  • In deinen Augen der Tod (Kerstin Ruhkieck)
    Als die Studentin Olivia Bloch mit einer Freundin die Bar „Sternhagel“ besucht, ahnt sie nicht, dass der Abend ihr Leben für immer verändern wird. Eine Gruppe bewaffneter Männer dringt in den Szeneklub ein und eröffnet das Feuer. Als einzige Person überlebt Olivia das Massaker und die anschließende Geiselnahme, auch die Täter sind tot. Durch die …
  • Die Dringlichkeit der Dinge (Markus Grundtner)
    Mathias Gandt ist Jurist durch und durch. Das Grundgesetz ist seine Bibel, Klauseln und Paragrafen sind seine Sprache. Mit 27 steht er am Anfang seiner beruflichen Karriere. Nach einem vielversprechendem Bewerbungsgespräch beobachtet er eine Frau beim Einräumen eines öffentlichen Bücherschrankes. Klaudia Antonini ist zehn Jahre älter als Mathias, arbeitet als Latein- und Italienischlehrerin und stammt …
  • Verheizte Herzen (Sarah Crossan)
    Die Anwältin Ana ist mit Paul verheiratet, gemeinsam haben sie zwei Kinder. Im Alltagsleben ist ihnen die Liebe abhandengekommen, das wird Ana klar, als sie in ihrer Kanzlei den charismatischen Connor kennenlernt. Auch er ist verheiratet, hat mit seiner Frau drei Söhne. Beide fühlen sich zueinander hingezogen und beginnen eine leidenschaftliche Affäre, die über mehrere …
  • Lebenssekunden (Katharina Fuchs)
    Kassel 1956: Angelika kann sich nur noch wenig für die Schule begeistern, stattdessen träumt sie von einer Karriere als Fotografin. Von ihrem Vater ermutigt, kauft sie sich ihre erste Kamera und geht die ersten Schritte eines Wegs, der für eine junge Frau der 50er Jahre noch voller Steine liegt. Als an ihrer ehemaligen Schule ein …
  • Apeirogon (Colum McCann)
    Rami Elhanan ist Israeli, Jude und Jerusalemer in siebter Generation, sein Vater stammt aus Ungarn, überlebte den Holocaust und ging anschließend nach Israel. Bassam Aramin ist Palästinenser, Moslem und Araber und lebt in Jericho. Beide stehen auf unterschiedlichen Seiten der Mauer, gehören zu zwei befeindeten Parteien, die sich seit 1948 im Rahmen des Nahostkonflikts und …
  • Tiefes, dunkles Blau (Seraina Kobler)
    Rosa Zambrano ist Polizistin bei der Züricher Seepolizei, ihr Einsatzgebiet die schillernde Kulisse des Züricher Sees. Neben der Arbeit ist ihre große Leidenschaft das Kochen, von Aromen und besonderen Kompositionen ist sie fasziniert. Rosas letzte Beziehung ging in die Brüche, jetzt hat sie sich dazu entschieden ihre Eizellen in einer Züricher Kinderwunschklinik einfrieren zu lassen. …
  • Nachtschwärmerin (Leila Mottley)
    Kiara ist siebzehn Jahre alt und lebt gemeinsam mit ihrem älteren Bruder Marcus in East Oakland, Kalifornien. Seit dem Weggang der Mutter sind die Geschwister auf sich allein gestellt, müssen die Miete für ihre herunter gekommene Wohnung zu bezahlten mühselig zusammen kratzen, auch zur Schule gehen sie beide nicht mehr. Während Marcus anstatt zu arbeiten, …
  • Vielleicht irgendwann (Carolin Wahl)
    Karla ist einundzwanzig und lebt gemeinsam mit ihren besten Freundinnen Joana und Brie in einer WG in München. Sie studiert Jura an der LMU und arbeitet wie ihre Freundinnen ab und zu für die Cateringfirma Leckerste. Alles scheint perfekt, wären da nur nicht die ständigen Geldsorgen und die daraus resultierenden Verlegenheiten, in die Karla in …
  • Tick Tack (Julia von Lucadou)
    Almette, Mette genannt, ist auf allen Social Media Plattformen unterwegs und hat gerade die 10K auf TikTok geknackt. Als sie sich eines Tages ins Gleisbett der Straßenbahn legt und auf den Tod wartet, ist auch dies bereits online von ihr angekündigt worden. In letzter Sekunde wird die Fünfzehnjährige von einem Beobachter vom Gleis gerissen, das …
  • Ein Spiegel für mein Gegenüber (Nadire Biskin)
    Huzur macht gerade ihr Referendariat an einer Berliner Schule als im Lehrerzimmer eine Diskussion über das Tragen von Kopftüchern eskaliert. Die angehende Lehrerin wird daraufhin für mehrere Wochen zwangsbeurlaubt, nimmt sich eine Auszeit bei ihrer Cousine Adile in der Türkei. Hier hat sie Zeit um über alles nachzudenken, ihr Aufwachsen in Deutschland, das immerwährende Gefühl …
  • Die Molche (Volker Widmann)
    Deutschland, in der Nachkriegszeit: Der elfjährige Max ist mit seiner Familie aus der Kreisstadt in ein bayrisches Dorf gezogen und zählt seitdem als Außenseiter. Schnell geraten er und sein jüngerer Bruder ins Visier der Dorfbande um den Klassenproll Tschernik. Bei einer Attacke wird Max‘ Bruder von den Kindern in die Enge getrieben und stirbt, als …
  • Dschinns (Fatma Aydemir)
    Nach vielen Jahren harter Arbeit in Deutschland hat sich Hüseyin einen Traum erfüllt. Kurz vor der Rente kann er sich von seinem Ersparten endlich eine Eigentumswohnung in Istanbul kaufen. Doch dann geschieht es: Kaum hat er die Wohnung betreten, erleidet er einen Herzinfarkt und stirbt. Seine Familie, die Ehefrau Emine und die vier Kinder Hakan, …
  • Ausweglos (Henri Faber)
    Jahre zuvor trieb ein grausamer Mörder in Hamburg sein Unwesen. Drei junge Frauen verloren ihr Leben und jede von ihnen einen Ringfinger. Der Fall endete in einem Desaster und nachdem der Journalist David Kronen die Unfähigkeit der Polizei in einem Bericht anprangerte versetzte man Ermittler Elias Blom von der Mordkommission zu den Einbruchsdelikten. Jetzt wird …
  • Meine Schwester (Bettina Flinter)
    Bettina Flitner wird 1961 in Köln geboren, ihre Schwester Susanne ist knapp drei Jahre älter als sie. Die beiden Mädchen wachsen in der Nähe von Hannover auf, ihr Großvater ist der Reformpädagoge Wilhelm Flitner, Bettina und Susanne besuchen beide die Waldorf-, später eine Montessorischule. Die außerehelichen Beziehungen der Eltern gehören zum Familienleben irgendwie dazu, genau …
  • 2001 (Angela Lehner)
    Julia Hofer lebt zusammen mit ihrem Bruder Michael im österreichischen Touristenort Tal. Es ist das Jahr 2001 und für die Jugendliche und ihre Crew hat das Dorf nichts wirklich Spannendes zu bieten. Zum Trinken und Rauchen treffen sie sich in leerstehenden Lagerhallen, hören Musik und lassen sich über die Schule und das Leben aus. In …
  • Homo Femininus (Lina Thiede)
    1968 kam der Krieg, der die Welt für immer veränderte. Seitdem sind mehr als fünfzig Jahre vergangen und die meisten Menschen können sich an die Zeit vor dem Krieg nicht mehr erinnern. Ganz normal ist es jetzt für Frauen, sich den Männern willenlos unterzuordnen. In Kasten eingeteilt dienen sie allein der Versorgung, Befriedigung und dem …
  • Das Flüstern der Feigenbäume (Elif Shafak)
    Die Türkin Defne und der Grieche Kostas wachsen in den 60er Jahren in Nikosia, der Hauptstadt Zyperns auf. Die Mittelmeerinsel wird von Griechen, Türken und britischen Soldaten des Friedenskorps gleichermaßen bewohnt, die Stimmung zwischen den unterschiedlichen Völkern ist angespannt, man steht sich feindselig gegenüber. Trotz aller Widrigkeiten finden Defne und Kostas zusammen. Sie treffen sich …
  • Boy meets Girl (Julia Holbe)
    Nora ist fünfzig Jahre alt und seit sie denken kann mit Paul verheiratet. Die gemeinsame Tochter des Paars ist bereits erwachsen und lebt nicht mehr bei ihren Eltern. Als Nora eines Tages eine fremde Unterhose in Pauls Wäsche findet, bedeutet die Entdeckung für sie einen Wendepunkt. Obwohl sie von den Affären ihres Mannes bereits ahnte, …
  • Eine Frage der Chemie (Bonnie Garmus)
    Elizabeth Zott ist studierte Chemikerin, doch es sind die 1950er Jahre und dass Frauen mehr können, als sich um den Haushalt zu kümmern, haben die meisten Männer noch lange nicht verstanden. Am Forschungsinstitut Hastings hat die schlagfertige, junge Frau deshalb einen schweren Stand. Ihre Arbeit wird nicht ernst genommen, von den männlichen Kollegen aber gerne …
  • Wo die Wölfe sind (Charlotte McConaghy)
    Inti und ihre Zwillingsschwester Aggie stammen aus Australien, doch auch in Kanada, bei ihrem Vater, verbrachten sie während ihrer Kindheit viel Zeit. Von ihm lernten sie, sich selbst zu versorgen, die Natur zu schätzen, zu jagen und Fährten zu lesen. Jahre später ist Inti Biologin und begleitet als Wissenschaftlerin ein Projekt, bei dem eine Gruppe …
  • Die Kinder sind Könige (Daphne de Vigan)
    Schon als Kind fand Mélanie die Reality Formate im Fernsehen faszinierend, in denen ganz normale Menschen auf einen Schlag berühmt werden konnten. Jetzt, als Mutter der Kinder Kimmy und Sammy, hat sie es endlich selbst geschafft: Auf ihren YouTube- und Instagramaccounts Happy Récré präsentiert sie ihr Familienleben vor mehreren Millionen Followern und erntet dabei endlich …
  • Nebenan (Kristine Bilkau)
    Julia ist mit ihrem Freund Chris erst kürzlich in den kleinen Ort am Nord-Ostseekanal gezogen. In der Innenstadt hat Julia sich den Traum eines Keramikladens erfüllt. Ihr großer Wunsch nach einem Kind, bleibt bisher jedoch unerfüllt. Nicht weit entfernt lebt Astrid mit ihrem Mann Andreas. Sie ist Ärztin, steht kurz vor der Pension und kümmert …
  • Die Welt vor den Fenstern (Tatjana van der Beek)
    Maia lebt mit ihrer Mutter, Großmutter, der Tante und deren Mann sowie mit ihrer gleichaltrigen Cousine Alrischa in einem Haus im Wald. Sie ist zwölf Jahre alt und hat das Haus noch nie verlassen, es gibt keine Tür und auch die anderen Familienmitglieder gehen nicht hinaus. Die leeren Lebensmittelkrüge füllen sich nächtlich wie von selbst. …
  • Die Wut, die bleibt (Mareike Fallwickl)
    Helene sitzt mit ihren drei Kindern noch immer zwischen Lockdown und Homeschooling fest, während ihr Mann Johannes weiterhin seiner Arbeit folgt. Eines Abends erhebt sich Helene vom Esszimmertisch, öffnet die Balkontür und stürzt sich ohne ein weiteres Wort in den Tod. Zurück bleiben die fünfzehnjährige Tochter Lola und deren zwei Halbbrüder, fünf und zwei Jahre …
  • Die Paradiese von gestern (Mario Schneider)
    Ella und René sind gerade ein halbes Jahr zusammen und können sich endlich den Traum einer Reise nach Frankreich erfüllen. Es ist das Jahr 1990, die Mauer soeben gefallen, und das Leben der beiden DDRler voll von neuen Möglichkeiten und Fragezeichen Richtung Zukunft. In Südfrankreich finden sie unerwartet ein verstecktes Schlosshotel, das seine besten Jahre …
  • Man vergisst nicht, wie man schwimmt (Christian Huber)
    Der fünfzehnjährige Pascal, von allen nur Krüger genannt, lebt gemeinsam mit seiner Mutter in der Kleinstadt Bodenstein. Es ist das Jahr 1999 und die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Am liebsten würde Krüger die heißen Tage ganz entspannt mit seinem besten Freund Viktor verbringen, bei Pommes im Freibad oder im Skatepark. Seitdem er nicht …
  • Das Fundbüro der verlorenen Träume (Helen Frances Paris)
    In der Londoner Baker Street befindet sich das Fundbüro der Stadt. Ein riesiger Komplex, der täglich mit Gegenständen aller Art beliefert wird. Hier arbeitet, seit mehr als zehn Jahren, die ordnungsliebende und akkurate Dot, das Herz des Hauses. Das Hüten der verloren gegangenen Dinge ist die große Leidenschaft der zurückhaltenden Frau, vielleicht auch, weil sie …
  • Wir wissen, wir könnten, und fallen synchron (Yade Yasemin Önder)
    Die namenlose Ich-Erzählerin wird im Jahr 1987 in Westdeutschland geboren. Ihre Mutter ist Deutsche, der Vater Türke. Sie nimmt sich selbst als „Mischling“ wahr, verbringt ihre Kindheit zwischen Istanbul und BRD, zwischen dem Großvater Dede, mit dem Loch im Hals und den anderen, deutschen Großeltern, die sich noch immer nicht recht mit der Herkunft des …
  • Ich möchte lieber nicht (Juliane Marie Schreiber)
    Sei frech wild und wunderbar sagt das Duschgel in der Drogerie, im Supermarkt gibt es die Feel Good Tees und den Seelenwärmer Fertigpudding. Die Buchhandlung nebenan verkauft zahllose Ratgeber zum Thema Mindset und positiver Einstellung, während Instagram uns mit Motivationssprüchen, stets motivierten Influencern und Werbung für lebensoptimierende Produkte überflutet. Der Zwang zum Positiven ist zu …
  • In all deinen Farben (Bolu Babalola)
    Babalola interpretiert in ihrem Erzählband die Liebesgeschichten starker Frauen neu. Frauen aus den Mythologien und Sagen unterschiedlichster Kulturkreise, geschichtlicher Kontexte und aus Babalolas Fantasie und Biographie. Da ist die schöne ägyptische Königin Nofretete, die einen Palast und Rückzugsort für Frauen leitet, in einer ihrer Geliebten jedoch eine Spionin des Feindes erkennt. Da ist die, der …
  • Vladimir (Julia May Jonas)
    Seitdem ihrem Mann John der Lehrauftrag an der Universität entzogen wurde, wird es auch für die namenlose Erzählerin immer ungemütlicher an der Fakultät, an der sie seit vielen Jahren lehrt. John wird vorgeworfen, sexuelle Beziehungen zu mehreren Studentinnen geführt zu haben und diese mit seiner Macht missbraucht zu haben. Seit jeher lebt das Paar in …
  • Mehr als ein Leben (Milena Moser)
    Helen lebt gemeinsam mit ihrer Mutter in einer Züricher Wohnung, seitdem Luc, der Vater, die Familie verlassen hat. Während Luc sich neuen Frauen widmet, verkraftet Vera die Trennung nicht und versinkt in Depressionen und Alkohol. So muss Helen bereits als Fünfjährige lernen, für sich allein zu sorgen, auf ihre Mutter aufzupassen und deren Phasen vor …
  • Fake Accounts (Lauren Oyler)
    Als eine junge Frau das Handy ihres Freundes durchforstet, macht sie eine irritierende Erkenntnis: Felix, der coole Typ, den sie wenige Jahre zuvor bei einem Trip nach Berlin kennenlernte, betreibt einen Instagram Account mit tausenden Followern, auf dem er Verschwörungstheorien verbreitet. Schon vor der Enthüllung war sie sich über den weiteren Verlauf der Beziehung unschlüssig, …