Alle Beiträge von

Johanna Zimmermann

Zeigt 433 Resultate(s)
Lieblingsbuch Literatur

Blutbuch (Kim de L’Horizon)

Kim wächst in einem kleinen Schweizer Vorort auf. Die Blutbuche im Garten der Heimat ist für das Kind, das schon früh entscheidet, seine Identität nicht durch binäre Ordnungssysteme definieren zu lassen, Orientierungspunkt und Mysterium zugleich. Genau wie Mutter und Großmutter, im Berndeutschen Meer und Großmeer, die Kim über die Jahre hinweg begleiten. Erwachsen geworden und …

Literatur

Haha Heartbreak (Olivia Kuderewski)

Was tut man, wenn der Mensch, der alles für einen gewesen ist, sich mit den Worten „Ich hasse dich, scheiß auf dein Leben“ aus dem eigenen Leben verabschiedet? Wenn man, wie mit dreizehn zuletzt, richtigen Liebeskummer durchleidet, schon zum Morgenkaffee die Tränen fließen und man am liebsten dauerbetrunken wäre? Eine solche Situation erlebt die namenlose …

Literatur

Ein simpler Eingriff (Yael Inokai)

Meret ist Mitte zwanzig und arbeitet als Krankenschwester in der neurochirurgischen Station eines Krankenhauses. Sie mag ihren Job und die Verantwortung, die sie trägt. Bei dem neuartigen Eingriff, der immer populärer wird und der den Patienten, vor allem sind es Patientinnen, ein neues, besseres Leben verspricht, ist es Merets Aufgabe, während der am offenen Gehirn …

Literatur

Die Jahre des Maulwurfs (Kerstin Brune)

Die namenlose Erzählerin kehrt anlässlich einer Feier in ihr Heimatdorf zurück, dreißig Jahre nachdem ihre beste Freundin Tanja spurlos von hier verschwand. Alles, was ihr von Tanja geblieben ist, ist deren Maulwurf Herr Klotho. Die Mädchen haben sich damals ein Versprechen gegeben, doch wird Tanja es einhalten und so viele Jahre später am verabredeten Treffpunkt …

Literatur

Diese eine Entscheidung (Karine Tuil)

Alma Revel arbeitet als Untersuchungsrichterin für die Pariser Justiz. Sie ist spezialisiert auf die Bekämpfung von Terrorismus: Unfassbare Gewalttaten, trauernde Angehörige und Morddrohungen sind selbstverständlicher Teil ihres Arbeitsalltags. Trotz ihrer Erfahrung, stellt jeder Fall Alma aufs Neue auf die Probe. So ist es auch, als sie über die Freilassung oder Freisetzung eines Syrienrückkehrers entscheiden soll, …

Literatur

Verbrenn all meine Briefe (Alex Schulman)

Alex Schulman ertappt sich immer wieder bei unkontrollierbaren Wutausbrüchen. Der Streit mit seiner Frau eskaliert zunehmend, seine Kinder scheinen Angst vor ihm zu haben. Ein Gefühl sagt ihm, dass der Grund für die Wut in seiner Vergangenheit liegen muss, dass ihr eine Geschichte innewohnt, die über das Verhältnis zur Mutter bis zu den Großeltern hinausreicht. …

Lieblingsbuch Literatur

Die Kriegerin (Helene Bukowski)

Schon als Kind leidet Lisbeth an Neurodermitis, kratzt sich immer wieder die Haut auf und fühlt sich in ihrem Körper grenzenlos verletzlich. Als ihr Vater stirbt, entschließt sie sich dagegen dessen Gärtnerei zu übernehmen, sondern wird stattdessen Mitglied der Bundeswehr. In ihrer Grundausbildung lernt sie eine junge Frau kennen, die aufgrund ihrer unbezwingbaren Aura von …

Literatur

Candy Haus (Jennifer Egan)

Mit dem fulminanten Forschungserfolg der Wissenschaftlerin Miranda Kline gelangt eine Idee in die Welt, die bald schon von den großen Kommunikations- und Social Media Unternehmen aufgegriffen und aufgekauft wird: Das Speichern der eigenen Erinnerungen und Wahrnehmungen auf eine gesonderte Festplatte. Der Unternehmer Bix Bouton entwickelt das Konzept schließlich weiter, sein bald millionenschweres Start Up macht …

Literatur

Auf See (Theresia Enzensberger)

Yada ist siebzehn Jahre alt und hat den Großteil ihres Lebens auf der Seestatt VINETA verbracht. Die Sonderwirtschaftszone, die ihr Vater vor der deutschen Ostseeküste als autonome Insel konstruieren wollte, um sich und andere Interessierte vor den Katastrophen der aktuellen Zeit abzuschirmen, hat über die Jahre ihren Hightechglanz verloren. Was als utopische Vision gedacht war, …

Literatur

Der Stoff, aus dem die Tränen sind (Alexandra Kleeman)

Patrick ist überglücklich, als er erfährt, dass eines seiner Bücher in Hollywood verfilmt werden soll. Bisher war er als Schriftsteller mäßig erfolgreich, umso größer erscheint ihm die jetzige Chance, seine Frau Alison und die gemeinsame Tochter einmal richtig beeindrucken zu können. Um hautnah dabei zu sein, lässt Patrick sich als Produktionsassistent einstellen und reist nach …